zeitungsartikel

Zurück

               *~Zeitungsartikel + Interviews~*

Frage an The Rasmus :

Eure älteste musikalische Erinnerung?

Lauri: Meine Eltern hörten The Beatles und Abba. Als junger Spund mochte ich Mötley Crue und Extreme (die ich inzwischen hasse!)

Eero: James Browns Album „Dead On The Heavy Funk“. Ich hörte alle Vinylplatten meines Vaters.

Aki: Finnische Folk-Musik-Programme, die in den 80-ern im Fernsehen liefen.

Pauli: Wie ich mit meinem Vater „Itsy Bitsy Spider“ auf der Gitarre spielte … 

Dinge, die euren Geist lockern?

Lauri: Nordlichter, der Ozean, Tauchen, langsame Musik. Mein Leben ist sehr hektisch, daher
reise ich auch gern allein weit hinaus aufs Land.

Eero: Meditation, Shaja-Yoga

Aki: Neben jemandem zu sein, den ich liebe.

Pauli: Schlafen.

Ein magischer Moment?

Lauri: Regennächte in unserem Tour-Bus. Wenn ich müde bin oder traurig, finde ich das meist sehr magisch.

Eero: Um fünf Uhr früh Fischen mit meinem Bruder an einem stillen See.

Aki: Wenn zwei Menschen reine Liebe miteinander teilen. In diesen Momenten ist alles ok.

Pauli: Auftritte und neue Songs schreiben.

Wie lautet der beste Ratschlag, den ihr bekommen habt?

Lauri: Bereise die Welt!

Eero: Sei ruhig und lern dich selbst kennen!

Aki: Das Gute siegt immer über das Böse.

Pauli: Wenn du Wissen hast, teile es!

Der Schlüssel zum Glück?

Lauri: Fleiß, Demut und immer auch an die Gefühle anderer Menschen denken.

Eero: Sich selbst und seine Probleme kennen lernen.

Aki: Sich selbst kennen lernen.

Pauli: Offenheit.

 

Quelle: Motor

Bravo-Chat mit The Rasmus :

Bravo - Moderator (B.M.) : Für alle die kein finnisch können, stellt eure Frage ganz einfach auf deutsch .... . Unser Dolmetscher übersetzt das in super-englisch .

Her mit den Fragen für TR. Schreibt bitte einfach auf deutsch. Nicht englisch...

THE RASMUS SIND DAAAA!

B.M.TR : Hi Everybody!!

B.M. : Jetzt geht ´s los - die 1. Frage

B.M.TR. : Legt los mit euren Fragen.

Natural23 : Do u like Germany ?

B.M.TR. : Die Leute hier ticken total aus. Es macht tierisch Spaß und die Leute hier gehen live total ab. Die Fans sind hier ziemlich verrückt . Viele sind 24 h oder sogar 2 Tage vor der eigentlichen Show vor der Halle und warten auf uns.

Hipchicks : Haivää paivää, TR ;-) Which song ´s gonna be the next single??? What about FUNERAL SONG ??

B.M.TR. : Haivää paivää!!! ;o) . Die nächste Single wird tatsächlich FS werden. Dafür reisen wir nach Rumänien ,  um das Video dazu zu drehen. Wir haben noch einige Gitarren- und Bass-Spuren sowie ein paar mehr Drums dazu aufgenommen, um den Song noch etwas mehr „heavy“ zu machen , das klingt jetzt dramatischer, mehr wie eine Symphonie

B.M. Bitte nicht flüstern- TR sehen keine geflüsterten Frage . TR haben insgesamt etwa eine halbe Stunde zeit für euch , also schnell her mit den Fragen .

Fiona-012 : Hy TR! Your Show yesterday in Vienna was great! Will u come again to Vienna in 2004?? :)

B.M.TR. : Es wird nächstes Jahr auf jeden Fall ein paar größere Festivals geben. Und wir wollen auch in die USA. Dementsprechend wird es mit Wien nächstes Jahr vermutlich leider nichts werden...

B.M. : Bitte habt Verständnis, das Fragen und Antworten etwas dauern – das liegt daran, das wir das hin und her übersetzen müssen.

TheRasmus1303 : Habt ihr euch schon mal gewünscht einzuschlafen und nie wieder auf zuwachen??

B.M.TR. : Vielleicht wenn ich einen ganz schlimmen Kater habe. Dann kommt das manchmal vor . Ansonsten lebe ich viel zu gerne dafür ;o)))

KimoCosmos : Ist die Musik , die ihr macht auch die , die ihr privat hört? ?

B.M.TR. : Ich steh auf jeden Fall auf ROCK. HipHop ist nicht so mein Ding . Sonst höre ich auch gerne „leichtere“ Sachen wie Radiohead.

RasmusGirl15 : Kann Lauri auch einige deutsche Schimpfwörter? Wenn ja , welche?

B.M.TR. : *aufdeutsch* Muschi lecken. *lol* Faust ficken!  Und : Schluck du Schlampe!

B.M. : *rotwerd* Jetzt aber wieder seriös .

Chill05 : Wie werdet ihr X-Mas und Silvester verbringen?

B.M.TR. : Ich mag Weihnachten nicht besonders, deshalb haue ich dieses Jahr nach L.A. ab. Danach fahr ich für 17 Tage nach Hawaii. Und dann noch für einige Tage nach San Fransisco .

TheRasmus1303 : Wer spielt als Vorband?

B.M.TR: : Die Band heißt Trapt. Die Jungs kommen aus den USA, die meisten aus Kalifornien . Die unterstützen uns hier in Deutschland. Nächstes Jahr , wenn die ihre US-Tour machen, werden wir sie wahrscheinlich supporten. Also ist es ein fairer Deal. ;o)

Poison_Girl_16 : Stören euch die kreischenden Fans??

B.M.TR. : Ich krieg da ne Menge Energie raus. Je weiter vorne desto lauter. Hinten wird´s  etwas ruhiger. Die vorne singen am besten mit.

ChaosLuna : Gab es bei euch schon mal richtig Zoff?

B.M.TR. : Wir haben sogar jeden Tag Streit! Weil wir sehr verschiedene Typen sind. Wir sind normale 24-Jährige und wir streiten uns. Aber das ist manchmal auch  sehr sehr hilfreich. Manchmal streiten wir über musikalische Dinge, aber auch schon mal über privaten Stuff. Und manchmal sind wir auch etwas unausgeschlafen. Da kommt das schon mal vor . Aber grundsätzlich haben wir eine Menge Spaß. Es ist ja auch unsere erste größere Tour .

RasmusFan13 : Ich komme am Mittwoch auf euer Konzert . Hab ich Chancen euch zu treffen?? Und Lauri , woher hast du diese coolen Schuhe??

B.M.TR. : Normalerweise gehen wir nach den Shows immer in eine örtliche Bar. Da kann man Glück haben und uns sehen. Und die Schuhe hab ich mir in London gekauft. Im Camden Market.

Rakan : Wart ihr in eurem Leben jemals so richtig glücklich???

B.M.TR. : Ich bin eigentlich ein sehr emotionaler Typ. In der einen Minute bin ich total euphorisch und dann bin wieder total down. Unser Bassist dagegen ist ein total ausgeglichener Typ, der viel Yoga macht und an seinen Instrumenten übt.

B.M. : TR haben ungefähr noch 15 min. Zeit für euch. Also her mit den Fragen.

Brilana : Lauri, magst du es wen sich die Fans stylen wie du ?

B.M.TR. : Ich persönlich finde es ziemlich schräg, wenn ich das sehe. Manche Fans imitieren sogar meine Tattoos. Das ist schon Hammer. Ich finde es eigentlich ganz positiv, aber ich finde es auch gut, wenn Leute ihren eigenen Style haben. Ich krieg auch ne Menge stylisches Zeug von meinen Fans geschenkt. Z.B. Armbänder und Ringe, die ich auch tatsächlich trage. Die einzigste Ausnahme : Unterwäsche.

OvergroundBaby : Wie wichtig sind euch die deutschen Fans?

B.M.TR. : Unsere Fans sind uns alle sehr wichtig. Das hängt nicht von der Nationalität ab. Ich mach da keine Unterschiede. Mir ist nur aufgefallen, dass die Fans von Skandinavien aus gesehen immer emotionaler werden, je weiter man nach Süden kommt. Italien z.B. , war der Hammer.

Itsleap : Eine Frage für Lauri. Warum hast du Angst vor Hunden?

B.M.TR. : Ich hab keine Angst mehr vor Hunden. Aber als ich klein war, hab ich mich ziemlich gefürchtet.  Ich bin aber grundsätzlich kein allzu großer Hundefreund. Wenn ich zwischen Hund und Katze wählen müssten , würde ich mich wohl für die Katze entscheiden.

Rave13 : Was fühlt ihr wenn ihr Leute vor der Bühne umkippen seht??

B.M.TR. : Wir machen uns da schon Sorgen. Wir mögen es nicht , wenn sich Leute verletzen. Oft  sind aber die Clubs mehr ausverkauft als sie sein sollten. Dann machen wir uns schon Sorgen...

B.M. : TR beantworten noch 2 Fragen :

Mila88 : Wonach sehnt ihr euch , wenn ihr unterwegs seit?
B.M.TR. : Ich bin es eigentlich gewöhnt auf Tour zu sein.  Es ist eine Art Lebensstil geworden. Mein Zuhause ist der Tourbus – und er ist das sicherste Zuhause, dass ich mir zur Zeit vorstellen kann.

B.M. : Die letzte Frage.

Kannia : Habt ihr noch berufliche Ziele oder haben sich alle eure Träume erfüllt?

B.M.TR : Wir haben bereits 5 Alben gemacht... und 5 weitere liegen noch vor uns. Ich denke , das sagt alles  ;o)

B.M.: Sooo, das wars leider schon !! TR müssen wieder auf die Probe – schließlich steht heute noch ein Konzert in München an!!! VIELEN DANK AN DIE JUNGS!!!

Nun zu den Zeitungsartikeln....

aus Starplanet :

Lauri wem gehört dein Herz?

 

Lauri ist ja sooo süß! Welcher Mädchen-Typ bei dem Rasmus-Boy ankommt, verriet er uns beim ultimativen Girls-Check....

 

Wenn Lauri mit seiner Band „The Rasmus“ auf Bühnen rockt, sind die Fans fasziniert . Cooler Blick, warmherziges Lächeln – damit zieht er alle in seinen Bann. Gerade die Girls lieben seine geheimnisvolle Aura. Und viele fragen sich : Welcher Mädchentyp (neben Björk, die er ja sehr bewundert) hat bei dem süßen Finnen Chancen?

Ortstermin „Arabella Sheraton“ in München . Wir treffen den 24-Jährigen zum ultimativen Girlscheck. „Guck mal Lauri, so hübsch sind unsere Stars!“ Er grinst spitzbübisch : „Nicht schlecht, da fällt die Wahl schwer...“ Was ist z.B. mit Jeanette , es gab doch dieses Gerücht...“ „Ja, aber das ist alles Quatsch. Sie ist absolut nicht mein Typ!“ Na gut, dann sind wir gespannt, welches Girl seine tiefgrünen Augen zum Leuchten bringen kann. Superstar Vanessa S. vielleicht? Hmm..., sie ist süß, ich mag ihren Look. Mit ihr könnte ich bestimmt viel lachen...Kollegin Juliette kommt weniger gut weg. „Ähm , sieht etwas seltsam aus. Mag aber am Styling liegen...“ Dann entdeckt Lauri das Foto von MTV-Moderatorin Mirjam. „Ich habe sie kennen gelernt. Sie ist Hammer!“ Ähnlich begeistert ist er von „Guano Apes“- Frontfrau Sandra Nasic : „Ultra-lässiger Style und ihre Tattoos – Wahnsinn!“ Fazit : Lauri mag natürliche, lustige und flippige Mädels. Vor allem beim Styling gilt : bloß nicht langweilig. Und ernst sollte sie es meinen. Denn der Romantiker ist kein Typ für eine Nacht. Er möchte sich wieder richtig verlieben! „Aber  das geht nicht so leicht, weil ich früh von der Liebe enttäuscht wurde“ gesteht er. Im November ist Lauri mit TR auf Tour in Germany. Wer weiß, vielleicht trifft er ja hier sein Traumgirl!

 

Lauri über ....

-         Anastasia (MTV) : „Anastasia ist eine wirklich sexy Frau!“

-         Sarah Connor : „Ich mag ihre Songs, aber ihr Aussehen ist nicht so mein Fall!“

-         Collien Fernandez : „Wow, sie hat wunderschöne Augen und ein echt süßes Gesicht!“

-         Juliette ; „Ähm , wer ist das? Juliette Wer? Sagt mir nichts. Sieht etwas seltsam aus.“

-    Jeanette : „Sorry Jeanette , aber du bist überhaupt nicht mein Typ...“

-   Yvonne Catterfeld : „Ich kenne ihren Song `Für Dich. Sie ist niedlich.“

-         Vanessa S. : „ Sie hat einen süßen Look. Mit ihr kann man bestimmt viel lachen!“

-         Mirjam (MTV) : „Ich traf sie neulich bei MTV. Mirjam ist der Hammer.“

-         Vanessa (No Angels) : “Hm, ganz nett. Aber für meinen Geschmack sieht sie etwas zu brav aus.“ 

-      Sandra Nasic : „Wahnsinnsfrau mit trendy Styling Ich mag ihre Tattoos.“

 

 

 

aus der Popcorn :

"The Rasmus - Der blonde Engel aus dem hohen Norden!"

 

Mädchen aufgepasst! Dieser blonde Punkengel hats auf eure herzen abgesehen: Lauri stammt aus Finnland und will mit der Single „F-F-F-Falling“ Germany erobern. Im Herbst kommt er mit seiner Band The Rasmus auf Tour

 

Seine Augen sind so sanft und klar. Die aufgemalten Linien unter den Lidern sehen aus wie schwarze Strähnen. Seine blondierten haare fallen vorne zur Seite – hinten hat er sie zu großen Stacheln aufgetürmt. Dieser kleine Punkengel heißt Lauri Ylönen, kommt aus Helsinki , ist 22 Jahre alt und singt bei der finnischen Rockband The Rasmus. In Skandinavien sind die vier bereits richtige Stars, haben drei Alben veröffentlich. Lauri ist dort der absolute Mädchenschwarm – und er ist noch solo! Jetzt will er mit TR die deutschen Fans erobern und den Girls die Köpfe verdrehen. Am 20.August erschien die Single „F-F-F-Falling“ , eine Midtempo-Rocknummer, am 3 September folgt das Album „Into“ . Anschließend werden die Newcomer zum ersten Mal durch Deutschland touren.

Bereits vor 7 Jahren gründete der Sänger , damals mit Gittarist Pauli Rantasalmi und Bassist Eero Heinonen (beide 21) die Band in Helsinki . Schlagzeuger Aki Hakala (21) stieß 1999 dazu. Lauri : „Mein Dad war mein größter Förderer : Er hatte mir damals ein kleines Appartement gemietet und dachte , ich würde nachmittags ein bisschen mit meinen Kumpels üben.  Stattdessen funktionierten wir die Wohnung in einen Proberaum um und hingen nur noch in dieser Bude ab. Eero und ich schmissen wegen der Band sogar die Schule!“
Wie die anderen Mitglieder von TR auch, ist Lauri in Helsinki aufgewachsen. Mit 10 Jahren hatte er Klavier- und Gitarrenunterricht. „Anfangs war das ziemlich nervig“ erinnert er sich. „Ich wollte immer E-Gitarre spielen, musste mich aber mit Terzen und Quinten rumärgern. Schließlich entschied ich mich fürs Schlagzeug.“ Nachts schlich Lauri mit Kumpels durch die Stadt und sprayte Graffitis auf Mauern. „Wir wurden mehrmals erwischt und hatten sogar ´ne Klage wegen Vandalismus am Hals !“ Doch fürs Sprayen bleibt ihm jetzt keine Zeit mehr – seit Wochen ist die Band quer durch Europa unterwegs. Lauri : „Auf Tour drehen wir immer kleine Road-Movies. Mittlerweile haben wir schon 30 Filme im Kasten – alles crazy Streifen.“

aus der Bravo :

"Lauri - der coole romantiker mit den 2 Gesichtern"

Mit ihrem Ohrwurm"In the Shadows" haben The Rasmus gerade die Spitze der deutschen Charts erobert . Doch zum Feiern bleibt dem coolen Rockquartett aus Finnland keine Zeit : Frontmann Lauri steht mit seinen Bandkumpanen Aki( Schlagzeug), Pauli (Gitarre) und Eero (Bass) an der Rennstrecke des "Euro Speedway Lausitz" (bei Klettwitz/Brandenburg) schon wieder vor der Kamera! Hier entsteht das Video zur neuen Single "FDOML" (erscheint mitte September). Immer wieder springt Lauri durch ein mit 20.000 Litern Wasser gefülltes Becken, während er den Song performt. Der Sänger ist eindeutig der Liebling der Fans. Auf den ersten Blick wirkt der 24-Jährige energiegeladen und unnahbar. Doch hinter seinem eher kühlen Styling (schwarzer Kajal und helles MakeUp) verbirgt sich ein warmherziger Romantiker! Im BRAVO-Interview schimmert etwas von den beiden gegensätzlichen Seite hervor, die Lauri ausmachen: "Ich bin schon sehr früh in der Lieber enttäuscht worden. Seitdem bin ich vorsichtiger. Ich verliebe mich nicht mehr so leicht", verrät der Sänger , der seit einem knappen Jahr Single ist. In einsamen Nächten im Hotelzimmer hätte er gerne eine Schulter zum Anlehnen,"aber ich bin kein einfacher Mensch und habe einige Macken!" So isst Lauri , der noch immer in seiner Heimatstadt Helsinki wohnt am liebsten Pizza mit Ketchup. Außerdem schneidet er aus teueren Designer-Klamotten bewusst die Markenetiketten heraus. Neue Jeans bearbeitet er mit einem Taschenmesser, damit sie gebraucht aussehen. "ich bin keine Modepuppe, sondern Rockmusiker." Unsere Fans sollen zu den Konzerten kommen, weil sie unsere Songs mögen und nicht um uns anzuhimmeln. Vor 10 jahren habe ich sogar die Schule abgebrochen, um mich ganz aufs Musikmachen zu konzentrieren!" Seit 1999 gehören TR zu Finnlands erfolgreichsten Bands. "Seitdem ist mein leben sehr hektisch geworden. Nach den ganzen Touren brauche ich immer etwas Zeit für mich. Dann fahre ich entweder ans meer, um tauchen zu gehen oder reise ganz allein mit dem Zug in entlegene Ecken von Finnland, um zu meditieren. Nur so kann ich wieder Kraft auftanken!" Mal wirkt Lauri stürmisch , dann wieder sehr nachdenklich. am Ende des Interviews sagt er " Ich mache mir keine Gedanken über unseren Erfolg. Mich interessieren weder Vergangenheit noch Zukunft. Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt und lebe jeden Tag, als wäre es der erste in meinem Leben."

 

"The Rasmus zeigen ihr HELLSINKI..."

 

Lauri & Comit BRAVO auf Sightseeing-Tour in ihrer Heimatstadt! The Rasmus zeigen exklusiv ihre Lieblingsplätze – und verraten ihre persönlichsten Geheimnisse : Warum Helsinki die Hölle ist, warum Lauri Saunen hasst, warum sie für ihren Proberaum nichts zahlen müssen und warum sie morgens in die Kirche gehen...

 

„Hellsinki – hier bin ich geboren und hier werde ich sterben!“ Seine Heimatstadt Helsinki schreibt Lauri Ylönen immer mit einem Dppel-L : „Hell“ – wie Hölle! „Weil das Leben hier ein einziger Teufelskreis ist“, grinst der Sänger von TR und erklärt : „Unter der Woche nichts als harte Arbeit , dafür am Wochenende Party bis zum Umfallen – mehr gibt’s in Finnland nicht zu tun!“ BRAVO geht mit TR auf Sightseeing –Tour . Am Eteläsatama-Strand wird Lauri plötzlich sentimental : „Dies ist der beliebteste Jugendtreff Helsinkis. Aös Teenie hab ich hier meine Wochenende verbracht – und bin dabei nicht nur einmal mit einem Girl im Gebüsch verschwunden... Das war eine wlide Zeit!“ Mit 15 entdeckte er mit Klassenkamerad Pauli eine andere Liebe : die Musik! „Unser alter Proberaum war eine coole Bude am Stadtrand. Leider wurde sie vor 2 Jahren abgerissen“, erinnert sich Bassist Eero. Heute haben Lauri ,Eero & Co. Ihr Hauptquartier im “Nosturi”-Club, dem angesagtesten Rockschuppen Helsinkis, eingerichtet – ihr Revier dort hat Lauri eigenhändig mit einem riesigen Flammen-Graffito markiert! „ Wir spielen hier zweimal im Jahr live , dafür müssen wir keine Miete zahlen. Ein fairer Deal“, grinst Drummer Aki. Nach der Probe folgt die tägliche Bandbesprechung in Lauris 30-Quadratmeter-Wohnung (siehe Bravo 35) , danach geht’s in eine von den unzähligen Saunabars – ein extremes Erlebnis. Eero hat heute das Separee reserviert : ein kultiger Kellerraum mit Aquarium als Tisch, großem Bildschirm und gemütlicher Couch. Hier trinkt man Bier und schwitzt dabei ohne Ende, weil man die Klamotten anbehalten muss! Saunieren ist finnisches National-Hobby. Allerdings nicht für Lauri : „ Meine Eltern haben mich als Kind immer in die Sauna geschleppt“, erinnert er sich. „Ich habs gehasst : Es ist viel zu eng und zu heiß- die Hölle!“ Bis in die Morgenstunden ziehen Lauri, Aki, Pauli und Eero um die Häuser, schließlich gibt es mit „In The Shadows“ einen Nummer-eins-Hit zu feiern. Doch nach durchzechten Nacht plagt die Jungs das schlechte Gewissen : In der Kirche Tuomiokirkko bitten sie frühmorgens um Vergebung für ihre Sünden – auch in „Hell“sinki glaubt man an Gott.... (von Thomas Zeidler)“

 

 

"Lauri- ich kann nicht leben ohne ...."

 

Der TR-Sänger lüftet alle Geheimnisse um seinen Lifestyle!

 

„Beim Essen kann es kann es ihm nicht scharf genug sein, bei Beautyprodukten nimmt er , was im die Fans schenken, und in Sachen Kino liebt er es Düster : Lauri Ylönen, Frontmann der finnischen Rockband TR ,hält sich in Sachen Lifestyle an strikte Regeln : „Ich brauche nicht viel zum Glücklichsein – aber diese wenigen Dinger müssen dafür unbedingt sein!“ Vor allem auf Tour, wenn er mal fernab von seiner geliebten Heimatstadt Helsinki in einem fremden Hotelzimmer aufwacht,werden für Lauri diese persönlichen Sachen ganz wichtig : „Auch wenn ich das Glück habe, mit meinen 3 besten Freunden die Welt zu entdecken – ich kriege sehr schnell Heimweh.“ Lauri hat aber einen kleinen Trick dagegen : Er schleppt ständig den schwarzen Skaterrucksack, in dem er seine Tourklamotten transportiert, mit sich rum – selbst wenn er in Helsinki nur kurz auf einen Drink in eine bar geht! „Der Rucksack ist mein ständiger Begleiter geworden“, lacht er. Der natürlich auch dabei ist, wenn TR im November wieder nach Deutschland kommen . Die Daten : (siehe News).

 

„..meine Kosmetika..“

 

„Bei Kosmetika bin ich nicht wählerisch. Ich verwende immer du das, was mir meine Fans schenken! In letzter Zeit waren das massenweise Kajal und schwarze Lippenstifte. Für meine Haare nehme ich Shampoo und Haarschaum von L´oreal , dazu jede Menge Haarspangen. Auf Reisen habe ich immer einen grauen Kulturbeutel dabei und ohne meinen Skater-Rucksack gehe ich nicht aus dem Haus. „

 

„...Meine Elektronik..“

 

„Ich bin zwar alles andere als ein Technikfreak, aber trotzdem siehts bei mir daheim aus wie in einem kleinen Elektronikshop. Dabei hängt an meinem Philips-Fernseher mit 82-cm- Bildröhre nicht mal ein Videorekorder – dafür aber eine Sony- Playstation 2 ! Das Rennspiel „Gran Turismo“ ist zur Zeit mein Spiele -Favourit. Meinen Sony- Discman füttere ich unterwegs immer mit unzähligen Neuerscheinungen, die ich neuerdings von meiner Plattenfirma geschenkt bekomme. Damit das mit den Gratis-CDs so weiter geht ,arbeite ich mit meinem mobilen 8-Track-Home-Studio von Freshjive ständig an neuen Songs. Mein Apple -Powerbook kann zwar irre viel, aber eigentlich verwende ich es bloß für E-Mails und zum Internetsurfen. Das wichtigste Gerät für mich ist natürlich das Nokia-Handy-3510i. Ich hab nämlich keinen Festnetzanschluss mehr und wäre so mit ohne  Handy aufgeschmissen. Ich telefoniere aber nicht viel – dafür bin ich irre schnell im Simsen. Apropros : In meinem Handy habe ich auch etwas ganz spezielles gespeichert : die Glückwunsch -SMS von HIM -Sänger Ville Valo zu unserem Nummer-eins-Hit in Deutschland.“

 

„...meine Leibspeisen...“

 

„Thailändisch oder mexikanisch – Hauptsache scharf! Bei mir fängt der Essensgenuss erst an, wenn anderen längst die Ohren rauchen. Z.B. eine Thai-Suppe mit Garnelen , danach Curry oder Fisch und viel Reis, aber bloß kein Fleisch.

Morgens trinke ich Orangensaft, tagsüber mindestens 8 Tassen Kaffee – abends dann literweise „Karhu III“- Bier und natürlich das finnische Nationalgetränk Salmiakki, ein extrem bitterer Likör, oder gleich Jägermeister!“

 

„... meine Hobbys...“

 

„Ich habe keinen Führerschein und hasse öffentliche Verkehrsmittel“ In Helsinki bin ich deswegen immer nur mit meinem BMX-Rad unterwegs. Abends geht’s damit von einer Bar zu anderen. Sauna ist nichts für mich. Ich bin viel mehr leidenschaftlicher Spieler : Beim Blackjack habe ich schon mehrere tausend Euro gewonnen. Einmal pro Jahr tauche ich für einen Monat ab – in die afrikanische Steppe oder in den thailändischen Dschungel.“

 

„...Mein Styling...“

 

„ Wenn man etwas so wertvolles wie seinen eigenen Körper mit Tattoos schmückt, dann müssen diese schon eine besondere Bedeutung haben : Der Schriftzug „Dynasty“ am rechten Unterarm ist ein Zeichen der Freundschaft zwischen den finnischen Bands Killer, Kwan und natürlich TR. Auf meiner linken Schulter trage ich ein Bildnis der isländischen Sängerin Björk – meiner Göttin. Dieses Tattoo ist aber noch nicht ganz fertig;  es soll auf dem Oberam in  eine Teufelsdarstellung übergehen und so die Verbindung zwischen Himmel und Hölle verdeutlichen. Die Tattoo´s lasse ich alle bei einem Freund stechen, der zwischen Schlangen und Mäusen haust! Die Armreifen und Lederbänder an meinem linken Handgelenk habe ich auf Reisen gekauft. So trage ich die Orte , an denen ich war , immer bei mir. Und obwohl ich nicht religiös bin, gibt mir mein schwarzer Kreuzanhänger aus Holz sehr viel innere Kraft.“

 

„... Meine Filme und meine Musik...“

„ Ich liebe düstere Filme wie „The Crow“ mit Brandon Lee oder „Die Vögel“ von Alfred Hitchcook. Musikalisch habe ich da schon einen vielfältigeren Geschmack : An Björk fasziniert mich ihre irre Ausstrahlung noch mehr als die Musik. HIM sind große Vorbilder und die Smashing Pumpkins finde ich genial. Mit einem Adagio von Albinoni beende ich meine Partys...“

 

The Rasmus – Live 

Lauri : „ Auf der Bühne werde ich zum Tier.“

 

Blitzschnell schnappt sich Lauri die Gitarre von Eero – und drischt „Smoke on the Water“ ( von Deep Purple) runter! Kaum ist er damit durch da stiehlt er Paulis Bass und stimmt den Police-Klassiker „Message in a Bottle“ an. Anschließend setzt er sich noch für ein paar Takte Black Sabbath hinter das Schlagzeug! Wird der Frontmann von The Rasmus jetzt sogar zum Alleinunterhalter? Keine Sorge . hier ist gerade nur der ganz normale Soundcheck angesagt...

Aber weil Drummer Aki wieder mal seine Geldbörse im Hotelzimmer vergessen hat, geht alles drunter und drüber. Doch dann hat der Spaß ein Ende : „Jetzt reichts aber!“ schreit Gitarrist Eero, „du hast schon lange genug gedrummt. Ich will auch mal ran!“ Und schon streiten sich The Rasmus wie die kleinen Kinder ums Schlagzeug. „Das war schon immer so“, lacht Lauri beim Bravo-Interview , „bei uns will jeder Schlagzeug spielen! Das ist viel cooler als singen – und außerdem kannst du dich in der „Schießbude“ immer gut verstecken. Schon als ich neun Jahre alt war , wollte ich Drummer werden – aber es gab immer einen , der besser war als ich. Und wenn´s der T-Shirt-Verkäufer war!“ (Anm.: Diesen Job machte Aki , bevor er 1998 bei TR einstieg.) Nach dem Soundcheck legt sich Lauri meist auf die Lauer : „Es gibt nichts witzigeres als die Fans zu belauschen, die vor der Halle stehen – irre was die alles über mich wissen!“ Danach ist Catering angesagt – und er langt kräftig zu! Schließlich kann er sich’s erlauben : „Ich brauche keine Diät, den ich verlieren mindestens 1 Kilo pro Show!“ Kein Wunder – live gibt Lauri alles : 90 min. lang fegt er wild über die in coolem Grün beleuchtete Bühne.  Kostümwechsel oder Special Effects überlässt er anderen . „Auf der Bühne bin ich wie ein Tier – ich schwitze und stinke. Aber es macht mir irre Spaß“ Vom Opener „One & Only“ bis zum Finale mit „In the Shadows“ und „In my Life“ gibt’s Hits am laufenden Band. Dazwischen streut er uralt-Songs wie „Every Day“ (1999) oder „Ice“ (1997) ein. „Wenn ich zu Konzerten gehe, will ich auch alte und rare Stücke hören. Am liebsten aber mag ich Coverversionen.“ Daher wird bei der Deutschlandtour (10 konzerte ab 15.11.) auch eine Heavy-Version von „Twist in my sobriety“ (im Original von Folksängerin Tanita Tikaram) erklingen . Lauri : „einer meiner absoluten Lieblingssongs . Vielleicht kommt er sogar auf das nächste Album...“

 

 

The Rasmus – Auf dem Trockenen!

              - Kein Schlaf , Kein Sex, Kein Alkohol...-

 

Bravo begleitete Lauri,Aki, Pauli und Eero 24h auf ihrer Tour durch Deutschland

 

„Die Jungs sind richtig fertig : Total übernächtigt rollen Sänger Lauri, Gittarist Pauli und Drummer Aki mit einem riesigen Gepäckwagen auf dem die 2 Reisetaschen, eine Plastiktüte und einen Laptop transportieren in ihrem Münchener Hotel ein. Bassist Eero trottet mit einer Umhängetasche nebenher. Inhalt : Zahnbürste , Unterwäsche und ein Buch seiner Yogalehrerin Shri Nirmala Deva. „Wir 3 haben uns die ganze Nacht im Tourbus Filme reingezogen“, gähnt Lauri. „Nur Eero ist frisch. Der hat meditiert!“ Einzelgänger Eero versenkt sich jede freie Minute in seine Bücher oder in Meditation.

„Das macht frischer als Schlaf!“ behauptet der Bassist und startet zu einem Streifzug durch die Stadt, während seine Kumpels in die Betten fallen. Wecken Punkt 14.00 Uhr ! Grinsend schubst Lauri den hungrig nach einem Frühstück maulenden Aki vor sich her zum Bus, wo Pauli bereits vor seinem Laptop sitzt und an einem Arrangement für einen neuen Song bastelt. „Die besten Songideen kommen immer am Ende einer Tour“ sagt der Gittarist. „Je schlimmer wir uns nerven , desto kreativer werden wir!“ Vielfraß Aki untersucht die Bordküche ,als der Bus richtung Konzerthalle schaukelt. „Da wirst du nichts mehr finden!“ lacht Lauri. „Du hast heute Nacht alle Fertigsuppen, alle Chips und sogar das Kakaopulver aufgefressen!“ Im Kühlschrank ist nur Wasser. „Dies ist die „Trocken-Tour“, es gibt keinen Tropfen Alkohol – für niemanden!“ betont Eero . „Super!“ Die Band hat mehr Energie und lässt die Sau auf der Bühne raus, statt hinterher beim Feiern oder Sex.“ “Rock Yogi” Eero fällt der Verzicht leicht. Denn er rührt ohnehin keinen Alk an. Die anderen 3 reißen sich zusammen zum Finale in Köln, bei dem sie ein Besäufnis geplant haben. „Auf finnische Art“, wie Lauri erklärt anmerkt. Den Nachmittag verbringen The Rasmus in der Halle mit Autogrammeschreiben. Nebenbei jagen Aki und Lauri bis zum Soundcheck um 17.00 Uhr dutzend SMS in den Äther. Eero liest schon wieder. Chefkomponist Pauli legt seine Gitarre nicht aus der Hand. 20.45 , eine halbe Stunde vor Showstart, bricht in der Garderobe das Rockfieber aus. Zu Paulis Akkorden singt Lauri sich warm. 21.15 Uhr : Umarmung mit Abklatschen, ihr Ritual vor der Show. Die Rasmus-Boys sprinten auf die Bühne : „First Day of my Life“, „In the Shadows“ , der Oldie „F-F-F-Falling“ und 14 weitere Songs versetzen knapp 4.000 in totale Rasmus-Ekstase. Kurz vor Mitternacht, als der Tourbus Richtung Stuttgart losrollt, gellen vor der Halle noch immer die „Lauri.Lauri“-Schreie begeisterter Fans.“

 

07:30 Uhr : Frühmorgens kommen Aki, Pauli und Eero mit einem fetten Gepäckwagen ins Hotel

07:35 Uhr : Einchecken : Eero ,Lauri, Aki und Pauli nutzen ihre Hotelzimmer nur für ein paar Stunden : zum Duschen und für einen kurzen Turboschlaf

14:30 Uhr : Der Tourbus setzt sich wieder in Bewegung . The Rasmus fahren zu Halle, wo sie den Nachmittag und Abend bis zur Show verbringen.

14:35 Uhr : Vergeblich sucht Aki nach Essbarem in der Tourbus-Küche

17:00 Uhr : Trommler Aki wappnet seine Hände mit Pflaster gegen Blasen

17:10 Uhr : Talisman : Mit seiner ausgestopften Krähe erscheint Lauri zum Soundcheck

18:00 Uhr : Soundcheck beendet : „Alles gut!“, zeigt Lauri an.

02:00 Uhr :Müde. 3 Stunden nach dem Ende der Show rollte der Rasmus-Bus über die Autobahn – Aki legt sich erschöpft aufs Ohr.

 

The Rasmus - Höhenflug mit Krähenfedern!

„Aus dem Schatten in die Charts – mit fettem Sound und gruseligen Texten dreht Finnlands neue Superrockband voll auf...

 

Ich war auf der Suche, hab mein Leben lang immer nur für morgen gelebt – ouhou ouhou „- Dieser Refrain mit dem gellenden Aufschrei röhrt aus allen Radios. „In The Shadows“ (dt. Im Schatten) ist der Hit, auf den The Rasmus neun Jahre warten mussten – so lange gibts die Band aus Helsinki schon. Der Songtext ist richtig gruselig! Auszug : „Sie sagen, ich muss lernen zu töten, damit ich mich sicher fühlen kann. Aber lieber töte ich mich selbst, als dass ich mich zu ihrem Sklaven mache....“ Trotzdem ist die Nummer in dieser Woche schon auf Platz 11 der deutschen Single-Charts – Tendenz steigend! Nächste Woche geht auch das Album „Dead Letters“ (dt. : Unzustellbare Briefe) auf Top-Ten-Kurs. Sänger Lauri über die düstere Geschichte der Platte : „Bei der Arbeit an „Dead Letters“ haben wir viele Horrorfilme geschaut. Das färbte auf die Scheibe ab.“ Der 24-Jährige gründete The Rasmus 1994 mit seinen Klassenkameraden Drummer Aki (23) , Gitarrist Pauli (24) und Eero (23, Bass) . Die vier benannten sich nach dem Gott der Winde aus der finnischen Sagenwelt. Sagenhaft  ist auch Lauris neue Frisur : er trägt angeschweißte Krähenfedern in seinen schwarzen Haaren. Für ihre Karriere nahmen die Finnen einiges in Kauf. Lauri grinst ; „Wir touren jahrelang mit einem klapprigen Kombi, mussten uns gegenseitig unsere Stinkesocken und blöde Witze ertragen. Und unser Produzent Micke zwang mich zum Kettenrauchen, weil er einen raueren Gesang wollte.“ Inzwischen ist Lauri noch Partyraucher – seine heisere Röhre hat er aber behalten. Überzeugt Euch davon live im Herbst – dann kommen The Rasmus mit Evanescence auf Tour.

 

 

Trennung wegen Baby?

 

Nach Deutschland wollen The Rasmus jetzt auch die USA erobern! Aber ein total unerwartetes Ereignis hätte fast das Ende aller Träume und einer Freundschaft bedeutet...

 

Schlimme Gerüchte um The Rasmus, Angst um Lauri und Verwirrung um die US-Tour – in den letzten Wochen gings bei der Superband aus Helsinki drunter und drüber! Die Fans sind in Panik: Bassist Eero, Lauris bester Kumpel in der Band, wird The Rasmus zumindest vorrübergehend verlassen. Denn seine ehefrau erwartet Ende Januar ein Kind. Die Familie geht vor. Eero kann seinen Freund deshalb nicht in die USA begleiten! Nachdem die Band bei uns riesige Erfolge gefeiert hat, steht sie jetzt vor ihrem größten Karriereschritt – und das ohne Eero! „zuerst wollte ich alles abblasen, weil The Rasmus nur in dieser Besetzung funktionieren. Außerdem ist er mein ganz persönlicher Ruhepol“, gesteht Lauri. Aber auch wenn in den Internet-Foren gepostet wird, das eine Trennung nicht zur Diskussion stehe – der Frontmann von The Rasmus musste sich letzten Endes für die US-Karriere entscheiden. Dabei hatte es schon vorher schlimme Gerüchte gegeben. – den Lauri war den letzten Monaten 2mal zusammengebrochen! Von einer schlimmen Erkrankung war die Rede . „Jetzt klärt der 24-Jährige auf: „Nein, es nichts an den Gerüchten dran, das ich todkrank bin. Ich war nur total überarbeitet – und deswegen ging es mir sehr schlecht!“ Mittlerweile wird ein Ersatz für Eero gesucht. Immerhin wurde extra für den US_Markt ein neuer Clip zu „In the Shadows“ gedreht. „Das Video ist sehr mystisch“ schwärmt Lauri. „Wir geben in einer alten Villa ein Konzert – und gleichzeitig ist die Familie zu sehn die dort im 19.Jahrhundert gelebt hat...“

Während die Jungs also an ihrem US-Trip basteln , fühlen wir total mit Lauri. Auf der neuen Single „Funeral Song ( Ressurection)“ erzählt er uns nämlich alles über das traurige Thema Trennungsschmerz...“

  

Miese Fanattacke in Österreich !

 

Eigentlich ist Bier das Lieblingsgetränk von Lauri Ylönen (24), Sänger von The Rasmus. Doch was letzte Woche beim „2 Days a Week“ –Festival in Wiesen /Österreich abging, war selbst dem trinkfreudigen Finnen zu viel : Schon während der ersten Takte seines Eröffnungssongs „First Day of my Life“ flogen hunderte Bierbecher auf die Bühne! Immer wieder musste Lauri in Deckung gehen, kam nur mühsam mit dem Singen nach und war schon nach wenigen Sekunden von oben bis unten durchnässt! Seinen Bandkollegen Eero (Bass) und Pauli (Gitarre) erging es kaum besser. Nur Drummer Aki war hinter seinem Schlagzeug in Sicherheit. The Rasmus als Opfer von Bier-Attacken – ticken die Österreicher etwa anders?“ Nein“ „in the Shadows“ ist dort ein Top-Hit wie bei uns , das Album „Dead Letters“ sogar die aktuelle Nummer eins der Charts . Warum dann die Anfeindungen?? Lauri hatte bei seinem Austo-Debüt einfach unglaublich Pech : Trotz dichten Terminplans ließen sich The Rasmus vor ihrer Deutschlandtour (vie Konzerte ab 13.9) spontan zu einem Auftritt in Wiesen überreden . Nur leider fand dort kein Rockfestival statt, sondern ein harter Punk-Event! Und während sich knapp 7.000 Besucher auf die Show freuten , pöbelten ein paar 100 betrunkene Punks gegen die von ihnen verhasste „Teenieband“ . Lauri gab trotzdem nicht kleinbei: „Wir wurden vor dem Auftritt gewarnt- aber soll ich wegen ein paar Betrunkenen meine Fans verleugnen?“ gab er sich backstage tapfer Und so spielten er und seine Jungs auch all ihre Hits : „Still Standing“ , „Time to Burn“ ,“F-F-F-Falling“ und zum krönenden Abschluss „In The Shadows“. Und da wippten  dann auch die anfangs feindseligen Punks mit...

 

Lauri stellt seine Bandmates vor...

Pauli, Aki & Eero, wie sie keiner kennt

Lauri ist die Nr. 1 bei The Rasmus. aber ohne Aki, Pauli udn Eero würde es die Band gar nicht geben.  In Yam! erzählt Lauri , wie seine 3 Kumpel drauf sind und warum sie ihm so viel bedeuten....

(Lauri über Aki)

Mit Aki feiere ich am liebsten. Er ist genauso partysüchtig wie ich, und wir ziehen fast jede nacht zusammen los - gern bis in die frühen Morgenstunden . Wir haben superviel Spaß zusammen. Aber wir können auch sehr traurig sein . Aki ist sehr sensibel und weint durchaus auch, wenn es ihm nicht gut geht.Das ist ihm überhaupt nicht peinlich . Das bewundere ich . Ich würde gerne öfter einfach mal winen, kann es aber nicht . Wir philosophieren oft über das leben und die Liebe. Er denkt über vieles genau wie ich - wir sind seelenverwandte. Wir hassen zum Beispiel das Warten und Rumhängen vor Konzerten und werden leider schnell ungeduldig. Wir lästern auch gerne mal ein bisschen ab. Da sind wir wie Mädchen. Einmal wurde es peinlich. Da zog Aki gerade über eine band her, was die für schlechte Musik machen und wie furchtbar deren Auftrittwar. Wir haben uns prächtig amüsiert, bis wir plötzlich merkten , dass die direkt neben uns stand. Ich bin sehr froh, das es ihn gibt. Aki kam ja erst vor vier Jahren in unsere band, hat sich aber inzwischen super bei uns eingelebt. 1999 hatte unser alter Schlagzeuger keine Lust mehr und zog nach Thailand. Damals verkaufte Aki noch T-Shirts und Poster für uns. Ich bin zu ihm hin und habe gefragt , ob er Lust hätte, unser neuer Drummer zu werden. Er sagte sofort zu. Und obwohl er sehr schmächtig ist, weil er Sport genauso hasst wie ich, hat er eine unglaubliche Energie. Auf Konzerten gibt er alles , und es ist ihm egal, dass ihm am nächsten Tag die Arme brennen und er tierischen Muskelkater hat. Da könnte ich mich morgens teilwiese echt totlachen, wenn er kaum aus dem Bett kommt. Wenn wir unterwegs sind und nicht im Bus schlafen, sondern im Hotel , teilen wir uns ein Zimmer und Pauli udn Eero das andere. Das passt am besten, weil wir 2 Partylöwen ja meistens eh erst spät in die Federn kommen und die anderen so nicht aufwecken. Praktisch ist es auch, weil wir beide sehr wenig Zeit im Bad brauchen und uns nicht in die Quere kommen. Das Einzige was blöd ist : Aki raucht nicht , und ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn vollqualme. Er sagt zwar, dass es ihn nicht stört, trotzdem versuche ich weniger zu rauchen. Aki mag den ganzen Fantrubel genauso wenig wie ich, auch weil er schon mehrfach angemacht wurde. Irgendwelche leute haben ihn sogar als Schwuchtel beschimpft. Einige Fans haben seine Wohnung in Helsinki genauso belagert wie meine, darum ist er umgezogen. Jetzt sind wir fast Nachbarn.

(Lauri über Pauli)

Pauli hat ein eigenes kleines Homestudio eingerichtet, wo wir uns treffen , um dann gemeinsam zu jammen. Da sitzen wir dann und brüten über neue Stücke . Die beiden Bands Killer und Kwan , mit denen wir zu Hause in Helsinki zusammenarbeiten, liegen uns beide sehr am herzen. Er produziert sie. Deshalb hat sich Pauli, der eigentlich ganz und gar nicht auf Tattoos und Piercings steht , das Dynasty-Tattoo stechen lassen, als The Rasmus, Killer und Kwan vor 2 Jahren die ersten 3 Platze der Albumcharts in Finnland belegten. Das hat ihn verdammt viel Überwindung gekostet, umso stolzer war ich auf ihn , als er es wirklich gemacht hat. Pauli ist sehr vielseitig interssiert und bringt mich musikalisch auf neue coole Ideen. Sein Fabile für HipHop spiegelt sich in vielen unserer Songs wider. Ich schätze Pauli auch, weil er so schön vernünftig ist. Er geht zwar gerne mal mit mir und aki abrocken und trinkt Bier, aber alles in maßen. Auf Tour hat er immer seinen Laptop und ein kleines Keyboard dabei und arbeitet an Ideen. Er nutzt jede freie Minute, um kreativ zu sein. Und : wenn ich mal keine Kippen mehr habe, weiß ich immer , von wem ich eine kriege . Er raucht dieselbe Marke wie ich.  

(Lauri über Eero)

Eero ist mein Ruhepol! Seit ihn vor 5 Jahren ein Kumpel von seiner Musikschule zu einer Veranstaltung von Sahaja Yoga mitnahm, ist er der ausgeglichesten Mensch den ich kenne. Jeden morgen , wenn Aki , Pauli und ich uns noch aus den Federn quälen, meditiert Er schon 15 Minuten. Dadurch bleibt er den ganzen Tag über unglaublich ruhig. Wenn ich genervt oder ausgepowert bin, reicht meistens schon ein Blick von ihm. Auch wenn ich mir den Kopf darüber zermatere, was die Zukunft wohl bringen wird und welche Fehler ich früher gemacht habe, hilft er mir.  Er versucht immer im Hier und Jetzt zu leben, und schaltet die Gedanken über Vergangenes und Kommendes aus. Das hat er auch bei Sahaja Yoga gelernt und vermittelt mir , dass ich das auch so machen sollte. Natürlich hänge ich gerne meinen melancholischen Gedanken nach. Aber ich weiß auch, dass sie mir oft die Kraft rauben, die ich für uns und unsere Musik dringend brauche. Gerade zurzeit leide ich stark unter Schlaflosigkeit. Irgendwie finde ich es auch cool, dass Eero ab und an mit mir meckert, weil ich zu viel feiere und trinke. Besonders auf Tour kommt es schon mal zu Ansagen von ihm. Er geht ja meistens direkt nach unseren Gigs ins Bett, während Aki und ich uns ins Partyleben stürzen. Manchmal sind wir beim Heimkommen dann zu laut. Ich bin im aber nie wirklich böse, sondern eigentlich dankbar. Obwohl er jünger ist als ich, passt er wie ein großer Bruder auf mich auf. Lustig ist, dass Eero selten TV guckt und sich nicht für Stars interessiert. Noch vor kurzem hätte er nicht mal Robbie Williams erkannt, wenn der vor ihm gestanden hätte...

Lauris Liebesleben :
- „Nackte Girls in meinem Bett? Das geht gar nicht!!“ -

 

Der The Rasmus-Chef im Interview : Aber Achtung der Mann hat Probleme...
Erst ein Flop – jetzt top! Vor 2 Jahren war Deutschland noch nicht bereit für The Rasmus. Davon ließen sich lauri & Co nicht entmutigen. Jetzt sie aus dem Schatten ins Licht getreten.

 

„Oho , oho in the Shadows“ – ganz Deutschland singt lauthals mit. Wo man auch hin geht, alle kennen und lieben den aktuellen Song von The Rasmus.

In Skandinavien sind die 4 längst Superstars, jetzt sind die kühlen Finnen , Lauri (24) & Co auch in Germany mehr als heiß.

Diesen Wahnsinnserfolg hätten sich die Jungs nicht träumen lassen. Natürlich waren sie von der Nummer überzeugt, sonst wäre sie nicht als erste Single ihres neuen Albums „Dead Letters“ ausgewählt worden.

Yam! traf den charismatischen  Sänger der Band zum Exklusivinterview und sprach mit ihm über Finnland, Flops und Fans...

 

Yam! : Wie erklärst du euren Mega-Erfolg?

Lauri : Unsere Musik ist schön melancholisch. Und traurig ist doch jeder mal, oder?

Yam! : Stimmt! Seid ihr denn traurig, dass ihr es erst im zweiten Anlauf in Deutschland geschafft habt?

Lauri : Ganz und gar nicht. Wir lieben es, in Germany noch mal als Newcomer an den Start zu gehen. Es macht Spaß, die Leute von unserer Musik zu überzeugen. Es ist wie ein Motor für uns als Band.

Yam! : Wie meinst du das genau?

Lauri : Wir haben in Finnland und Skandinavien ja alles erreicht. Das Ziel , jetzt auch noch die Rockfans in Deutschland zu erobern, hat uns neuen Antrieb gegeben.

Yam! : Warum habt ihr „in the Shadows“ als erste Single veröffentlicht?

Lauri : Der Song ist eine typische The Rasmus-Nummer. Wir kombinieren immer verschiedene Musikstile miteinander , deshalb auch der coole Discobeat im Hintergrund. Außerdem geben die Lyrics unsere jetzige Situation am besten wieder.

Yam! : Was meinst du?

Lauri : Wir spielen mittlerweile seit mehr als neun Jahren zusammen und gucken gerade noch mal wo wir eigentlich hin wollen. Es mussten ja sehr viele Entscheidungen getroffen werden. Ich habe z.B. die Schule abgebrochen, damit ich mich ganz auf die Band konzentrieren konnte. Wenn andere morgens zum Unterricht gegangen sind, habe ich mich hingesetzt und die Texte geschrieben. „In The Shadows“ soll auch ausdrücken, das wir immer noch auf der Suche nach etwas sind, aber nicht genau wissen, wonach...

Yam! : Wie seid ihr auf den Albumtitel „Dead Letters“ gekommen?

Lauri : Ich habe in ein Wörterbuch für englische Sprüche geguckt und stolperte über „DL“ , Briefe die niemals ankommen.

Das passte perfekt auf unsere Songs, denn alle Lieder sind sehr persönlich und wie Briefe. Außerdem fand ich die Idee sehr romantisch, weil man ja nie weiß ob die Briefe auch ankommen.

Yam! : Hast du all die „Briefe“ auf dem Album geschrieben?
Lauri (lacht) : Ja, ich hab sie alle allein geschrieben. Das heißt aber nicht , dass die anderen kein Mitspracherecht haben. Wir sind eine sehr demokratische Band. Und auch wenn es so scheint, bin ich nicht der Chef. Das sind wir alle zusammen.

Yam! : Ist das der Grund, wieso es nach 9 jahren immer noch mit euch klappt?
Lauri : Sicher, wir sind Freunde, und wir werden es auch immer bleiben.

Yam! : Wie seid ihr denn so im Einzelnen ?

Lauri : Eero ist der Friedlichste und Bodenständigste von uns. Wenn Pauli, Aki und ich losziehn und bis morgens feiern, geht er ins Bett. Aki ist sehr ungeduldig und kann auch mal laut werden – genau wie ich. Wir wollen beide oft mit dem Kopf durch die Wand.

Yam! : Gab das schon Ärger?
Lauri : Oh ja! Aber vor allem muss ich ständig aufpassen, dass ich nicht alles ausplaudere. Ich will mir einen kleinen Privatbereich erhalten, was echt nicht so einfach ist.

Yam! : Meinst du etwas bestimmtes?
Lauri : In meiner letzten Wohnung hatte ich nie meine Ruhe, weil die Fans wusten , wo ich lebe. Sie klingelten, lungerten vor meiner Tür herum. Ich bin extra umgezogen , und bisher hat mich zum Glück noch niemand ausfindig gemacht. Jetzt wohne ich mit meiner Schwester in einer WG.

Yam! : Nicht mit deiner Freundin?

Lauri : Ich bin solo. Mein Herz gehört TR.

Yam! : Wie muss ein Girl sein, um dein Herz zu erobern?
Lauri : Ich verehre Björk. Sie ist wahnsinnig toll. Ich habe auf der linken Schulter sogar ein Tattoo von ihr. Ansonsten mag ich kumpelhafte Mädchen, die selbst bewusst sind und aucht gut allein klarkommen.

Yam! : Hast du irgendeinen Spleen?

Lauri : An meine Haare lasse ich niemanden. Ich war ein einziges mal in meinem Leben beim Friseur, da war ich sechs.

Yam! : Was war dein schlimmstes Erlebnis mit Fans?

Lauri : Teilweise kommst du nach einem Gig völlig kaputt ins Hotel, und da liegt irgendein Girl in deinem bett. Nackt. Und du willst eigentlich nur noch schlafen...

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!